Seite druckenSendenRSS

Medienmitteilungen

"Wie viel ist zu viel?": neue Alkoholpräventionskampagne

Ab wie vielen Gläsern gefährdet der Alkoholkonsum die Gesundheit? Die eingegangenen Risiken sind je...

Nationale Fachtagung am Donnerstag, 23. April 2015 im Kongresshaus Biel: Kinder psychisch belasteter Eltern – Wer kümmert sich um sie?

Kinder mit einem psychisch oder suchterkrankten Elternteil sind oft beträchtlichen Belastungen...

Wo steht die Schweiz in Sachen neue psychoaktive Substanzen?

Eine rasch wachsende Zahl neuer psychoaktiver Substanzen wird heute als Alternative zu den gängigen...

Schweizer Suchtpanorama 2015

Im letzten Februar hat Sucht Schweiz zum ersten Mal ein Mediendossier mit dem Titel Schweizer Suchtpanorama 2015 publiziert, in dem die neusten Entwicklungen in den Bereichen Alkohol, Tabak und illegale Drogen sowie des Geldspiels in unserem Land vorgestellt werden. Zusätzlich zu diesen Analysen stellt Sucht Schweiz eine Gesamtschau des Konsums psychoaktiver Substanzen und Abhängigkeiten in der Schweiz vor. Dabei geht es namentlich um die Wirksamkeit und die Kohärenz der Politik in diesen Bereichen. Das Dossier.

 

Neues aus Prävention und Forschung

Neue Artikel der Forschung

Folgende Artikel und Berichte wurden von den Forscherinnen und Forschern von Sucht Schweiz...

Das Jahr 2014 in Wort, Bild, Zitaten und Zahlen

Der Tätigkeitsbericht 2014 ermöglicht einen aktuellen Blick in das vielfältige Aufgabenspektrum von...

"Kinder psychisch belasteter Eltern" – Ein fruchtbarer Kongress

"Kinder psychisch belasteter Eltern" ist in der Fachwelt ein brennendes Thema, das heute zunehmend...

Nationale und internationale Suchtpolitik und Konsumtrends: der Monitoringbericht von Sucht Schweiz

Der Monitoringbericht Oktober 2014 bis März 2015 ist ab sofort online abrufbar. Es werden neue...

III. Suchtkongress in Bern: „Ein Blick in die Zukunft“

Der Kongress findet am 11. und 12. Juni 2015 in Bern statt.
Basierend auf ihrem Fachwissen sollten die eingeladenen Referenten Zukunftsvisionen für ihr jeweiliges Spezialgebiet entwickeln. Das Kongresspublikum ist angeregt, am Kongress gemeinsam mit den Fachpersonen kontroverse und zukunftsweisende Diskussionen zu führen und spannende Ideen hinsichtlich der Zukunft der Suchtbehandlung zu erdenken.
Den Organisatoren ist es gelungen, Experten zu gewinnen, die mit ihren Präsentationen ein vielfältiges Spektrum von Süchten abdecken können und damit ein breites Publikum ansprechen. Das Programm.
Neu: Der Eintagespass für den Kongress.

 

Streiflicht

Jugendliche verhalten sich zunehmend gesünder – nicht nur in der Schweiz

Eine internationale Studie zeigt, dass sich 11- bis 15-Jährige zunehmend gesünder verhalten und...

Cannabis: Kinderkleider werfen Fragen auf

Kürzlich wurden wir darauf hingewiesen, dass die Mode-Kette „Metro-Boutique“ in der Kinderabteilung...

Die nächsten Chats zu Suchtfragen

Safezone Logo
Chats auf Safe Zone

Di. 26. Mai. 2015, 19:00 - 20:30

Moderierter Gruppenchat

offener Chat _ 'Nützliches' mit andern teilen

Moderation: SafeZone-Leo

Di. 02. Jun. 2015, 19:00 - 20:30

Moderierter Gruppenchat

offener Chat

Moderation: SafeZone-Leo

Do. 18. Jun. 2015, 14:00 - 15:30

Moderierter Gruppenchat

offener Chat

Moderation: SafeZone-Leo

Di. 23. Jun. 2015, 20:00 - 21:00

Moderierter Gruppenchat

PartnerInnen, Eltern, Geschwister finden ein gemeinsames Thema und tauschen sich darüber im Chat aus.

Moderation: SafeZone-Irda

Do. 25. Jun. 2015, 20:00 - 21:00

Moderierter Gruppenchat

PartnerInnen, Eltern, Geschwister finden ein gemeinsames Thema und tauschen sich darüber im Chat aus.

Moderation: SafeZone-Irda

Fr. 26. Jun. 2015, 13:00 - 14:30

Moderierter Gruppenchat

offener Chat

Moderation: SafeZone-Leo

Di. 07. Jul. 2015, 17:00 - 18:30

Moderierter Gruppenchat

offener Chat

Moderation: SafeZone-Leo

Di. 14. Jul. 2015, 17:00 - 18:30

Moderierter Gruppenchat

offener Chat

Moderation: SafeZone-Leo

Di. 21. Jul. 2015, 17:00 - 18:30

Moderierter Gruppenchat

offener Chat

Moderation: SafeZone-Leo

Beobachtung der Marketingstrategien für Tabakprodukte

Zwischen Mai 2013 und Juni 2014 hat das Projektteam in zehn Beobachtungsmodulen Daten über Marketingstrategien für Tabakprodukte erhoben, erfasst und analysiert. Mit dieser Studie lassen sich erstmals alle Formen von Werbung, Verkaufsförderung und Sponsoring für Tabakwaren im französischsprachigen Landesteil der Schweiz dokumentieren.

Das Projekt zur Beobachtung der Marketingstrategien für Tabakprodukte wurde vom Tabakpräventionsfonds finanziert und von CIPRET-Vaud in Zusammenarbeit mit Sucht Schweiz und der Fachstelle Tabakprävention Freiburg-CIPRET umgesetzt.

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print