Sucht Schweiz – Schweizer Suchtpanorama 2022: Sucht im Sog des digitalen Wandels – der «Wilde Westen» tobt auf unseren Bildschirmen
Home » Aktuell » Medienmitteilungen

Schweizer Suchtpanorama 2022: Sucht im Sog des digitalen Wandels – der «Wilde Westen» tobt auf unseren Bildschirmen

01. März 2022, 09:00

Produkte mit Suchtpotenzial sind längst im digitalen Raum angekommen. Sie stehen online rund um die Uhr zum Verkauf und sie werden fast ohne Streuverlust bei den Zielgruppen beworben. Die Menschen erhalten auf sie zugeschnittene Konsumanreize und wer nicht zur Zielgruppe zählt, bekommt von der Werbung kaum etwas mit. Zudem heizen neue Technologien die Entwicklung von Produkten mit Suchtpotenzial kräftig an, wie die Online-Geldspiele und Videospiele zeigen.

Der virtuelle Raum kennt nur wenige Grenzen und Regeln und erinnert mitunter an eine wilde Westernwelt, wo alles möglich ist und der Arm des Gesetzes nicht hinreicht. Doch eigentlich ist die Pionierzeit längst vorüber. Sucht Schweiz stösst die überfällige Debatte über den Umgang mit Produkten mit Suchtpotenzial im digitalen Raum an. Zur Diskussion stehen Regeln, viele kritische Fragen zum Gebrauch neuer Technologien und sachliche Informationen, um der Werbeoffensive im Cyberspace mehr entgegen zu halten.

Das Schweizer Suchtpanorama 2022 gibt einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen im Suchtbereich und fokussiert auf den digitalen Wandel, der auch vor Produkten mit Suchtpotenzial nicht Halt macht.

Sperrfrist: 9. März 2022, 5.00 Uhr.

Falls Sie im Voraus ein Recherchegespräch oder ein Interview vereinbaren möchten, zögern Sie nicht, ab sofort Kontakt mit uns aufzunehmen. Auf Wunsch steht das Mediendossier unter Sperrfrist ab dem 3. März 2022 für Sie bereit.

Fachpersonen von Sucht Schweiz beantworten Ihre Fragen:

Dienstag, 8. März 2022 – oder nach Vereinbarung

Grégoire Vittoz, Direktor, Fragen zur Politik und Experte für Tabakprodukte
Frank Zobel, Vizedirektor, Experte für illegale Drogen
Marina Delgrande Jordan, Co-Leiterin Forschung, Expertin im Bereich Online-Aktivitäten
Luca Notari, Projektleiter Forschung, Experte im Bereich Glücks- und Geldspiel
Gerhard Gmel, Projektleiter Forschung, Experte für Alkoholfragen

Koordination und allgemeine Auskünfte

Monique Portner-Helfer, Mediensprecherin (Mo-Mi)
Tel.: 021 321 29 74; mportner-helfer@ich-will-keinen-spamsuchtschweiz.ch
Markus Meury, Mediensprecher (Di-Fr)
Tel.: 021 321 29 63; mmeury@ich-will-keinen-spamsuchtschweiz.ch

Seite druckenRSSYouTube

Mediensprecher

Monique Portner-Helfer
mportner-helfer@ich-will-keinen-spamsuchtschweiz.ch

Tel: 021 321 29 74
Montag, (Dienstag), Mittwoch


Markus Meury
mmeury@ich-will-keinen-spamsuchtschweiz.ch

Tel: 021 321 29 63
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag

Aktueller Newsletter

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print