Sucht Schweiz – Home
Seite druckenSendenRSSYouTube

Medienmitteilungen

Online-Glücksspiel: Suchtgefährdete zahlen Hälfte aller Einsätze

Problematisch Spielende tätigen rund die Hälfte aller Spieleinsätze beim Online-Glücksspiel. Und...

Neue Präsidentin von Sucht Schweiz: Silvia Schenker folgt auf Anne Lévy

Während fünf Jahren hat Anne Lévy die Stiftung Sucht Schweiz als Präsidentin geprägt. Nun hat sie...

Suchtprävention bei Jugendlichen: Neue Studie zeigt, dass Eltern ein grosses Potential haben

Eltern haben ein grosses Potential in der Suchtprävention. Mit aktiver elterlicher Begleitung und...

Online-Beratung und Chats zu Suchtfragen

Chats auf Safe Zone

Im Moment sind keine Chats für Erwachsene vorgesehen. Schauen Sie in ein paar Tagen wieder vorbei.

 

 

Planen Sie jetzt Ihre Aktionswoche!

Sie können von nun an Ihre Aktionen auf der offiziellen Website der Aktionswoche regisitrieren! Materialien in Form von Postern in verschiedenen Grössen und Postkarten können bestellt werden.

Neuigkeiten von Sucht Schweiz

Mit dem Newsletter erhalten Sie monatlich die wichtigsten Informationen zu unseren Aktivitäten sowie Hinweise auf neue Inhalte unserer Website, auf unsere Medienmitteilungen und Veranstaltungen.

  • Die neueste Ausgabe lesen 
  • Den Newsletter einmal pro Monat kostenlos erhalten.

Schliess dich dem ersten gemeinschaftlichen Rauchstopp-Programm an:

 

Neu ab Januar 2020: Aus drei Kommissionen wird eine

Statt den bisherigen eidgenössischen Kommissionen für Alkoholfragen (EKAL), für Tabakprävention (EKTP) und für Suchtfragen (EKSF) gibt es 2020 eine neue Kommission. Sie trägt den Namen «Eidgenössische Kommission für Fragen zu Sucht und Prävention nichtübertragbarer Krankheiten» (EKSN). Wir freuen uns, dass Frank Zobel, Vizedirektor und stellvertretender Forschungsleiter – er war bereits in der EKSF aktiv – nun der neuen Kommission angehören wird. Weiterlesen.

Ausweis bitte!
Erfahrungen mit dem versuchten Erwerb von Alkohol durch Jugendliche

Trotz restriktiver Vorschriften in der Schweiz erhält gut ein Drittel der Minderjährigen bei Testkäufen widerrechtlich alkoholhaltige Getränke. Durch entsprechende Rechtsgrundlagen wird versucht, die Erhältlichkeit von Alkohol zu regulieren. Wie diese Gesetze vom Verkaufs- und Servicepersonal umgesetzt und wahrgenommen werden, untersuchte eine kürzlich erschienene Studie (Stucki & Mathieu 2019). Die daraus gezogenen Schlüsse sind im Fazit. ForschungsSpiegel von Sucht Schweiz des SuchtMagazins 4/2019, nachzulesen.

Tätigkeitsbericht 2018

Der Tätigkeitsbericht listet nicht nur die Aktivitäten der Prävention, Wissensvermittlung und Forschung auf. Er enthält auch die Jahresrechnung 2018 sowie statistische Angaben.

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print