Home » Rat und Hilfe » Unterstützung finden

Unterstützung finden

Alkohol, Cannabis und andere Drogen 

Alkohol- oder Suchtberatungsstellen gibt es in jeder Region. Der Bund hat den Kantonen den Auftrag gegeben, solche einzurichten, weil fachliche Unterstützung ein breites Bedürfnis ist. Diese Fachstellen sind auch für Angehörige da. Sie unterstehen der Schweigepflicht und die Beratungen sind in der Regel kostenlos.

Adressen von regionalen Beratungsstellen finden Sie unter suchtindex.ch oder im Telefonbuch. Sie können natürlich auch uns anrufen, wir suchen Ihnen gerne geeignete Adressen heraus (Sucht Schweiz, Tel. 021 321 29 76).

Über bestehende Selbsthilfegruppen informieren die regionalen Beratungsstellen oder die Dachorganisation der regionalen Selbsthilfezentren. Tel. 061 333 86 01. Auskunft zu den Selbsthilfegruppen von Al-Anon gibt die Hotline 0848 848 843 oder die Homepage.

Internet, Glücksspiel und andere Verhaltensbereiche

Suchtberatungsstellen sind auch für Nahestehende da. In vielen Kantonen helfen diese auch bei Fragen zu verschiedenen Verhaltensabhängigkeiten. Adressen von Beratungsstellen finden Sie unter suchtindex.ch oder im Telefonbuch. Sie können natürlich auch gerne Sucht Schweiz anrufen, wir suchen Ihnen gerne geeignete Adressen heraus (Tel. 021 321 29 76). Diese Fachstellen unterstehen der Schweigepflicht und die Beratungen sind in der Regel kostenlos.

Glücksspielsucht: Auf der Website sos-spielsucht.ch finden Sie in der Rubrik "Unterstützung" Adressen von Fachstellen in Ihrem Wohnkanton. Über bestehende Selbsthilfegruppen informieren die regionalen Beratungsstellen oder die Dachorganisation der regionalen Selbsthilfezentren. (Tel. 061 333 86 01).

Seite druckenSendenRSSYouTube
 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print