Home » Infos und Fakten » Alkohol » Strassenverkehr » Verkehrsunfälle

Verkehrsunfälle

Im Jahr 2014 hat die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit Todesopfern und schwerverletzten Personen einen neuerlichen Tiefstwert erreicht. Die Anzahl der Getöteten sank von 269 im Jahr 2013 auf 243 Opfer im Jahr 2014. Die Anzahl der Todesopfer bei Unfällen unter mutmasslicher Einwirkung von Alkohol hat sich von 48 auf 29 Personen verringert, der anteilsmässige Wert ist von 18% auf 12% gesunken.
Auch wenn die Gesamtzahl verletzter Personen insgesamt höher war als im Vorjahr, hat die Anzahl schwerverletzter Personen laut dem Bundesamt für Strassen (ASTRA), mit 4043 Personen im Vergleich zum Vorjahr um 2% abgenommen.
Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle stieg im Jahr um 2014 zwar an, die Ursache „Einwirkung von Alkohol“ war aber niedriger als in den vorhergehenden Jahren, der prozentuale Anteil beträgt nun 9%. Die Ursache „Einfluss von Alkohol“ trifft gemäss der Beurteilung durch die Ordnungskräfte oder nach einem Alkoholtest mit positivem Befund zu.
Laut der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) ist die positive Entwicklung im Schweizer Strassenverkehr ein Zeichen, dass die Massnahmen des im Jahr 2012 gestarteten Programms "Via sicura", welche zum Beispiel ein komplettes Alkoholverbot für Neulenkende und Berufschauffeure beinhalten, Wirkung zeigen.

Quellen: Bundesamt für Strassen (ASTRA) (2015) Webseite und Auskunft des Statistischen Dienstes und Medienmitteilung der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu).

Verkehrsunfälle unter mutmasslichem Einfluss von Alkohol (1966 bis 2014)
Verkehrsunfälle unter mutmasslichem Einfluss von Alkohol (1966 bis 2014)
Seite druckenSendenRSSYouTube
 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print