Home » Infos und Fakten » Alkohol » Folgen » Sterblichkeit

Sterblichkeit

Alkoholkonsum ist ein bedeutsamer Risikofaktor in Bezug auf Sterblichkeit und Krankheitslast. Die Schweiz hat einen Alkoholkonsum, der mehr als 50% über dem globalen Durchschnitt liegt, entsprechend fällt die alkoholbedingte Mortalität vergleichsweise hoch aus.
Insgesamt starben 2011 1‘600 Menschen zwischen 15 und 74 (1181 Männer und 419 Frauen) durch Alkohol. Das sind 10.2% der Todesfälle bei Männern und 6% bei Frauen in dieser Altersgruppe.
Der relative Anteil der alkoholbedingten Todesfälle an allen Todesfällen ist am grössten bei den jungen Erwachsenen, hingegen steigt die absolute Anzahl der alkoholbedingten Todesfälle mit dem Alter an. Insgesamt gingen 2011 42‘627 Lebensjahre (Männer: 30‘880, Frauen 11‘747) aufgrund von vorzeitigen Todesfällen in der Altersgruppe der 15-74 Jährigen durch Alkohol verloren.
Quelle : Marmet S., Gmel G., Gmel, G., Frick H., Rehm J., (2013). Alcohol- attributable mortality in Switzerland between 1997 and 2011. Lausanne: Sucht Schweiz.

Todesfälle in der Schweiz, bedingt durch Alkoholkonsum, nach Alter, Geschlecht und Krankheit (Jahr 2011)
Todesfälle in der Schweiz, bedingt durch Alkoholkonsum, nach Alter, Geschlecht und Krankheit (Jahr 2011)
Alkoholbedingte Todesfälle im Jahr 2011, nach Alter und Hauptursachen
Alkoholbedingte Todesfälle im Jahr 2011, nach Alter und Hauptursachen

Ca. 90% der alkoholbedingten Todesfälle in der Altersgruppe der 15- bis 74-Jährigen sind auf Verletzungen, Krebse und Leberzirrhose zurückzuführen.

Seite druckenSendenRSSYouTube
 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print