Home » Infos und Fakten » Alkohol » Folgen » Soziale Kosten

Alkoholbedingte soziale Kosten

Gemäss einer Studie  im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) belaufen sich die durch Alkoholkonsum verursachten gesellschaftlichen Kosten in der Schweiz im Jahr 2010 auf 4,2 Milliarden Franken. Dies entspricht 630 Franken pro Einwohner über 15 Jahre.

Der Alkoholkonsum verursacht 613 Millionen Franken an direkten Kosten im Gesundheitswesen. Das sind Ausgaben für die Behandlung alkoholbedingter Krankheiten, Unfällen und Verletzungen.

Nicht die Kosten im Gesundheitswesen oder bei der Polizei fallen am meisten ins Gewicht, sondern die Produktivitätsverluste in der Wirtschaft.
Die Wirtschaft trägt indirekte Kosten von über 3,4 Milliarden Franken. Diese sind auf geringere Arbeitsleistung, Produktionsverluste wegen frühzeitiger Todesfälle oder Krankheiten zurückzuführen.

Dazu kommen 251 Millionen Franken in der Strafverfolgung. Alkoholkonsum begünstigt das Begehen von Straftaten oder Trunkenheit am Steuer. Polizei, Justiz und Strafvollzug werden damit belastet.

Das Leid Betroffener, der Schmerz oder der Verlust an Lebensqualität wurden in der vorliegenden Studie nicht berücksichtigt.

Quelle: Polynomics (2014), Alkoholbedingte Kosten in der Schweiz.

Alkoholbedingte Kosten in der Schweiz (Jahr 2010)
Alkoholbedingte Kosten in der Schweiz (Jahr 2010)
Seite druckenSendenRSSYouTube
 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print