Seite druckenSendenRSSYouTube

Medienmitteilungen

Substanzkonsum der Jugendlichen: Eltern können auch bei Teenagern Einfluss nehmen

Die Unterstützung der Eltern in der Suchtprävention ist seit vielen Jahren einer der Schwerpunkte...

Die Schweiz braucht ein griffiges Tabakproduktegesetz!

Vor dem Hintergrund der anstehenden parlamentarischen Debatte präsentierte die Allianz für ein...

Angehörigen von Alkoholkranken eine Stimme geben

Nur etwa 4% der Nahestehenden Alkoholkranker suchen im Verlauf eines Jahres Hilfe. Dies, obschon...

Online-Beratung und Chats zu Suchtfragen

Safezone Logo
Chats auf Safe Zone

Neuigkeiten von Sucht Schweiz

Mit dem Newsletter erhalten Sie monatlich die wichtigsten Informationen zu den breiten Aktivitäten von Sucht Schweiz. Neben den neuesten Forschungsberichten, Statistiken, Präventionsmaterialien und Anschaffungen der Bibliothek finden Sie Hinweise auf neue Inhalte unserer Website, auf unsere Medienmitteilungen und Veranstaltungen.

  • Die neueste Ausgabe unseres Newsletters lesen.
  • Den Newsletter einmal pro Monat kostenlos erhalten.
 

Neues aus Prävention und Forschung

Neue Artikel der Forschung

Folgende Artikel und Berichte wurden von den Forscherinnen und Forschern von Sucht Schweiz...

Nationale und internationale Suchtpolitik und Konsumtrends: der Monitoringbericht von Sucht Schweiz

Monitoringbericht Oktober 2015 – März 2016 Der Monitoringbericht, eine Publikation von Sucht...

Das Jahr 2015 in Wort, Bild, Zitaten und Zahlen

Workshop Gesundheitskommunikation – zwischen Gesundheitsförderung und Bevormundung

Gesundheitskommunikation sieht sich häufig mit dem Vorwurf konfrontiert, sie würde Bürgerinnen und Bürger in einem Lebensbereich bevormunden, in dem jede und jeder für sich selbst Verantwortung übernehmen sollte.

Um diese Verantwortung jedoch übernehmen zu können, braucht es Zugang zu aktuellen Informationen und Wissen darüber, wie man diese für sich im Alltag umsetzen kann.
Wie sollte Gesundheitskommunikation konzipiert werden, damit das Zielpublikum erreicht wird? Am Workshop vom 26. Mai 2016 erläutern Expertinnen und Experten, worauf bei einer erfolgreichen Kommunikation im Bereich Gesundheit zu achten ist. Sowohl Erkenntnisse aus der Wirkungsforschung als auch die Rolle von Social Media oder die Ergebnisse von bekannten Kampagnen werden am Workshop vorgestellt. Der von Public Health Schweiz organisierte Workshop richtet sich an Fachleute im Gesundheitswesen, an Medienfachleute sowie an weitere interessierte Personen. Das Programm.

Für ein starkes Tabakproduktegesetz

Wegen der hohen Gesundheitsschäden unterscheiden sich die Tabakprodukte grundsätzlich von den anderen legalen Konsumgütern. Die Allianz für ein starkes Tabakproduktegesetz verlangt deshalb ein umfassendes Verbot von Werbung, Promotion und Sponsoring für Tabakwaren.

Krebsliga Schweiz, Lungenliga Schweiz, Schweizerische Herzstiftung, Sucht Schweiz und Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz setzen sich mit der Kampagne Tabakwerbung NEIN ein.

Unterstützen auch Sie und Ihre Organisation die Kampagne Tabakwerbung NEIN.
1. Mit Ihrer Organisation geben Sie der Kampagne mehr Gewicht. Bitte melden Sie sich bei uns, damit wir Sie auf unsere Unterstützerliste aufnehmen können.  info@ich-will-keinen-spamsuchtschweiz.ch  
2. Schalten Sie einen Banner auf Ihrer Website auf und verwenden Sie unsere E-Mail-Signatur. Hier können Sie die passenden Vorlagen herunterladen:
Web-Banner
E-Mail-Signatur
3. Unsere wichtigsten Anliegen zum Tabakproduktegesetz finden Sie hier

 

Streiflicht

UNGASS 2016

In einem Interview mit der NZZ am Sonntag hat sich Bundesrat Alain Berset für die regulierte...

Sexualität und Verhütung bei Jugendlichen in der Schweiz

Auf der Grundlage der internationalen Studie "Health Behaviour in School-aged Children" (HBSC)...

Schweizer Suchtpanorama 2016

Welches sind die aktuellen Konsumtrends bei Alkohol, Tabak und illegalen Drogen in der Schweiz? Welche Probleme manifestieren sich beim Geldspiel und Internetgebrauch? Das jährlich erscheinende Schweizer Suchtpanorama nimmt sich dieser und weiterer Fragen an, liefert neuste Fakten und Zahlen, stellt Zusammenhänge her und kommentiert. Die Darstellung der einzelnen Bereiche mündet in eine übergreifende Medienmitteilung, ein Fazit, das auch die Rolle der Politik kritisch anspricht.

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print