suchtschweiz.ch » Aktuell

Tina und Toni: zwei kleine Kängurus im Dienst der Prävention

23. Januar 2012, 10:00

Nach der erfolgreichen Lancierung des Projekts Tina und Toni in der Romandie können die Abenteuer der beiden Kängurus jetzt auch von deutschsprachigen Kindern erlebt werden. Das von Sucht Info Schweiz entwickelte Präventionsprogramm Tina und Toni richtet sich an Einrichtungen, die Kinder zwischen 4 und 6 Jahren betreuen. Mit Szenen aus dem Alltag und spielerischen Aktivitäten trägt das Programm auf fröhliche Art und Weise dazu bei, grundlegende Lebenskompetenzen der Kinder zu stärken.

Prävention sollte nicht erst zu einer Zeit beginnen, in der Kinder und Jugendliche erstmals mit Alkohol, Tabak oder illegalen Suchtmitteln experimentieren. Im Gegenteil: Schon im Vorschulalter wird der Grundstein gelegt für wichtige Lebenskompetenzen, insbesondere für ein positives und stabiles Selbstwertgefühl. Dieses erleichtert neben anderen Faktoren den Kindern im Jugendalter, mit problematischen Situationen umzugehen und risikoreichem Substanzkonsum und anderem Risikoverhalten zu widerstehen. Das Programm betreibt Prävention, die begeistert und motiviert, ohne dabei restriktiv oder abschreckend zu wirken.

Ein Präventionsprogramm für 4- bis 6-jährige Kinder in Tagesstrukturen…

Ein gesundes Selbstvertrauen, die Fähigkeit, konstruktiv mit Konflikten umzugehen, ein guter Zugang zu den eigenen Gefühlen: Diese wichtigen Kompetenzen bilden eine Grundlage für einen gelingenden Umgang mit sich selbst, mit den Mitmenschen und mit neuen und mitunter schwierigen Situationen. Hier setzt das von Sucht Info Schweiz entwickelte Präventionsprogramm Tina und Toni an. Es richtet sich an alle Einrichtungen, die Kinder zwischen 4 und 6 Jahren betreuen. Die Hauptfiguren des Programms, die Känguru-Zwillinge Tina und Toni, erleben eine Mischung aus freudigen Ereignissen und schwierigen Situationen – genau das, was Kindern in ihrem Alltag auch begegnet. Sechs Hörspielszenen erzählen von der Trennung von den Eltern am ersten Schultag, von Schwierigkeiten, die gemeinsam gemeistert und von Konflikten, die konstruktiv gelöst werden. Zu jeder Szene werden den betreuenden Personen Möglichkeiten vorgeschlagen, wie sie diese Szenen einführen können. In anschliessenden Gesprächen und kreativen Aktivitäten erhalten die Kinder Gelegenheit, das Gehörte weiter zu verarbeiten; auch dazu enthält das Programm vielseitige Anregungen. Tipps, wie die Betreuenden die Eltern in das Programm mit einbeziehen können, runden die Module ab.

… zuerst für die Romandie, bald für die ganze Schweiz

Nach erfolgreichem Start in der Westschweiz liegt nun das Programm Tina und Toni seit Ende 2011 auch in deutscher Sprache vor; die Übertragung ins Italienische ist für dieses Jahr geplant. Somit wird das Programm zur Frühprävention noch im laufenden Jahr für alle Sprachregionen vollständig vorliegen. Dank grosszügiger Spendengelder können Tina und Toni nun Kinder in der gesamten Schweiz auf spielerische Art und Weise ermutigen, positive Entscheidungen für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu treffen. Ein wesentlicher Grundstein dafür, dass Kinder, wenn sie als Jugendliche erstmals mit Alkohol oder Drogen in Kontakt kommen, dem Druck von Gleichaltrigen mit einer eigenen Haltung gegenübertreten können.


Die Website

Ausführliche Informationen

Auskunft:
Simon Frey
Mediensprecher
sfrey@ich-will-keinen-spamsucht-info.ch
Tel.: 021 321 29 63

Seite druckenSendenRSS

Aktueller Newsletter

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter:

Neuheiten von Sucht Schweiz - September 2014

Monitoringberichte

Monitoringberichte von Sucht Schweiz: Konsumtrends und Suchtpolitik in der Schweiz und Europa

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print